Die Chronik der Drachenlanze 4: Drachenzauber

Ich bin nichts, ich bin alles. Die Essenz der Drachen, vor langer Zeit gewonnen, das bin ich…

Trotz der Kugel der Drachen und der Drachenlanzen scheint der Kampf gegen die Drachenarmee aussichtlos.

Inhalt
An vielen Orten auf Krynn tobt der Krieg mit den Heerscharen der Dunklen Königin, ihren Drachen und Söldnern. Die sechs Gefährten werden in den Wirren des Krieges getrennt und müssen, oft auf sich allein gestellt, in grauenerregenden Abenteuern ihren Mut beweisen. Aber ihr aller Ziel ist es, Elfen und Menschen, Kender und Zwerge im Kampf gegen das Böse zu vereinen. Bis dahin ist es ein langer, gefahrvoller Weg, doch die Drachenlanzen sind geschmiedet…

Kritik
Marita Böhm liefert uns mit dem vierten Band der Chroniken den zweiten Teil der Übersetzung des englischen Originals Dragons of Autumn Twilight. Der Abschluss des zweiten Bandes ist gleichzeitig eine Vorbereitung auf den anstehenden Lanzenkrieg, der von den Lesern mit Spannung erwartet wurde.

Aus den anfänglichen Abenteurern sind mittlerweile gewachsene Charaktere geworden, die sich aufgrund der erlebten Fährnisse einer persönlichen Veränderung unterzogen haben. Diese Entwicklung schafft auch eine Bindung zwischen dem einzelnen Leser und bestimmten Figuren im Buch.

Die Geschichte ist flüssig zu lesen und macht Spaß, aber noch immer ist es letztlich in sprachlicher Hinsicht eher seichte Kost.

Fazit
Bisher waren Tanis und seine Freunde nur Abenteurer, nun werden sie zu wahren Helden.

 

 

 

 

 

 

Drachenzauber

Lost Password